„Wer die Tore nicht macht, der bekommt sie!“ – diese alte Fußballweisheit wurde nicht nur beim Hinspiel gegen die SPG Perg/Windhaag im Herbst bestätigt, sondern widerspiegelt auch das Rückspiel am vergangenen Samstag.

Münzbach startete von Beginn an gut in die Partie. Starkes Zweikampfverhalten, schön herausgespielte Angriffe, nichts ließ die Mannschaft von Trainer Thomas Rechberger missen, außer erfolgreich zu Ende gespielte Chancen. Nach wenigen Minuten war es Karl Schweiger, der die erste Großchance der Münzbacher nicht verwertete. Kurz darauf fand Lukas Slawiczek im gegnerischen Torhütter seinen Meister.

Auch nach Seitenwechsel ging es ähnlich weiter. Vermutlich hätte man angesichts der Tabellensituation mit einer Punkteteilung trotz der starken spielerischen Leistung der Mannschaft leben können. Leider sollte aber auch diesmal das glücklichere Ende wieder mal auf Seiten der Spielgemeinschaft sein. 5 Minuten vor dem Schlusspfiff platzierte Güngör Gül von ca. 20 Metern den Ball flach ins Eck und fixierte somit die 0:1-Niederlage.

Die Reserve der SUM konnte dank einer guten Schlussphase aus einem 0:2-Rückstand noch einen Punkt mitnehmen. Christoph Handlbauer und Stefan Langeder erzielten die beiden Treffer auf Seiten der Münzbacher.

Ein Dank gilt auch unserem Matchsponsor:
Karl Fröschl – Kf Lebensträume

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen