Sektion Fußball

 

Die Geburtsstunde des Fussballs in Münzbach liegt in den Jahren 1960/61. Eine Gruppe von Münzbacher Jugendlichen, es waren dies: Karl Buchberger, Karl Ebenhofer, Josef Fröschl, Helmut Loisl, Hermann Pichler, Erwin Neugschwandtner usw., schlossen sich zusammen, um in Münzbach eine Fussballmannschaft auf die Beine zu stellen. Durch eine Sammelaktion im Markt konnte die erste Dress (schwarz-weiß) gekauft werden. Die "Grül-Wiese" (neben Bad) wurde von der Gemeinde zur Verfügung gestellt und es konnte auf einem Feld von 50 x 40 m Fussballgespielt werden.

 

Freundschaftsspiele gegen Mannschaften aus Nachbargemeinden wie Mitterkirchen, Baumgartenberg, usw. wurden auswärts ausgetragen. Auch einige Turniere wurden bestritten, wobei der dreimalige Gewinn des Turniers von Baumgartenberg das erste Erfolgserlebnis war. Man wollte sich bereits im Frühjahr 1965 vereinsmäßig organisieren. Bedingt durch die scheinbar unüberwindbaren Schwierigkeiten (kein Sportplatz, kein Geld) zerschlug sich diese Gemeinschaft wieder, ehe im Frühjahr 1966 mit dem späteren Obmann Emil Wings die Vereinsgründung erfolgen sollte.

 

Nach der Zusage der Marktgemeinde Münzbach unter Bürgermeister Fröschl, innerhalb von zwei Jahren die "Grül-Wiese" auf ein Fussballfeld von 90 x 48 m zu erweitern, wurde vom OÖ. Fussballverband die Genehmigung zur Teilnahme an der Fussballmeisterschaft im Herbst 1966 gegeben. Der alte Sportplatz in Naarn wurde uns vermietet und damit ging es los. Große Anfangsschwierigkeiten, wie zu wenig Aktive, die Entfernung des Spielortes von Münzbach, keine Umkleidekabinen, kennzeichneten den Einstieg in die Meisterschaft. Am 12. Mai 1968 war es soweit, dass das erste Meisterschaftsspiel in der 4. Klasse D auf der neuen Sportanlage in Münzbach ausgetragen werden konnte.

 

Im Jahr 1973 wurde die Meisterschaft der 3. Klasse NO überlegen (20 Siege) gewonnen und somit der erste Meistertitel in der Verreinsgeschichte errungen. Nach drei Jahren in der 2. Klasse NO konnte 1976 der 2. Meistertitel gewonnen werden. Unsere Mannschaft stieg somit in die 1. Klasse NO auf. 1979 wurde die Reservemeisterschaft in der 1. Klasse NO gewonnen. 1980 gelang der Aufstieg in die Bezirksliga Nord.

Der sportliche Höhepunkt unseres Vereines: Die Kampfmannschaft wurde in der Meisterschaft 1982/83 Meister der Bezirksliga Nord und schaffte somit den Aufstieg in die 2. Landesliga Ost!

BEZIRKSKLASSE NORD

1.

Münzbach

26

72

-

20

39

2.

Austria Tabak

26

58

-

31

35

3.

Admira

26

43

-

29

32

4.

Feldkirchen/D.

26

43

-

37

29

5.

Westbahn

26

44

-

38

28

6.

Wartberg/Aist

26

42

-

37

27

7.

St. Georgen/G.

26

62

-

60

27

8.

Steyregg

26

36

-

35

25

9.

St. Martin/M.

26

41

-

51

25

10.

Union Edelweiß

26

35

-

41

24

11.

Schwertberg

26

37

-

49

24

12.

Rohrbach

26

30

-

46

21

13.

Lembach

26

34

-

51

20

14.

Lasberg

26

21

-

73

9

 

1983 wurde die Union Münzbach außerdem noch Bezirksmeister der Union-Vereine des Bezirkes Perg.

 

Nach vier Jahren 2. Landesliga Ost konnte der Abstieg 1987 nicht verhindert werden. Münzbach spielte 5 Jahre in der Bezirksliga Nord, ehe der Verein 1992 in die 1. Klassen NO abstieg. Dort etablierte man sich, schaffte aber trotz einiger guter Platzierungen den Aufstieg in die Bezirksliga nicht wieder. Nach einer unglücklichen Saison 2000/01, stieg der Verein neuerlich ab und spielt zur Zeit in der 2. Klasse NO.

Nach weniger erfolgreichen Jahren der Kampfmannschaft konnte jedoch die Reservemannschaft mit einigen Meistertiteln überzeugen. So erreichte man den Titel in den Meisterschaften 1996/97, 1999/2000 in der 1. Klassen NO und 2001/02, 2002/03 in der 2. Klasse NO.